OUR STORY

Wie alles begann...

ThunderWorks Firmengründer Phil Blizzard hat eine Hündin namens Dosi. Dosi hatte früher vor Donner, Blitz und Feuerwerken besonders viel Angst. Leider gibt es in North Carolina, wo Dosi und ihre Familie wohnt, im Frühjahr und im Herbst immer mal wieder laute Gewitterstürme. In solchen gewittrigen Nächten weckte sie ihr Herrchen oftmals mitten in der Nacht, stellte sich mit ihren ganzen 25 kg auf seinem Oberkörper und zitterte und heulte erbärmlich. Um Dosis Ängste zu lindern (und um besser schlafen zu können), suchte Phil Rat bei Tierärzten und Hundetrainern. Leider konnte ihm keiner wirklich weiterhelfen. Tierärzte boten ihm Beruhigungsmittel und Anti-Depressiva für Dosi an, gaben aber gleichzeitig zu, dass solche Mittel nur Kurzzeit-Lösungen darstellten, aber keine dauerhafte Verbesserung erzielen könnten. Phil probierte diese Beruhigungsmittel sogar bei Dosi, aber die Begleiterscheinungen waren seiner Meinung nach zu stark. Hundertrainer boten ihm Desensibilisierungs-Programme an, die allerdings extrem zeitaufwendig waren und auch nur geringe Verbesserungschancen einräumten. Für Dosi war die Desensibilisierungsmethode auch deshalb nicht realistisch, weil sie, wie so viele andere Hunde auch, nicht auf aufgezeichnete Gewitter oder Feuerwerke reagiert, sondern nur auf echte. Deshalb musste Dosi (und ihre Familie) jahrelang Gewitternächte und Feuerwerke durchleiden.

Eines Tages kam ein Freund der Familie auf die Idee, Dosi ein Wickeltuch umzubinden... so wie man es auch bei Säuglingen macht um sie zu beruhigen. Die Logik schien weit hergeholt, aber da sonst noch nichts geholfen hatte, wollte Phil es einfach mal versuchen. Beim nächsten Gewittersturm zwängte die Familie Dosi in ein altes T-Shirt und umwickelte es mit Klebeband um einen sanften Druckeffekt zu kreieren. Das Ergebnis war absolut verblüffend... Dosi beruhigte sich sofort und legte sich entspannt auf den Boden bis das Gewitter vorbei war. Beim nächsten Gewitter versuchte die Familie das gleiche nochmal - und wieder funktionierte der Trick. Nach einigen Gewittern wollte Phil eine einfachere Methode finden, mit der er Dosi helfen konnte ohne dass die ganze Familie involviert war um Dosi das alte T-Shirt überzuziehen und sie Klebeband zu umwickeln. So entstand das erste ThunderShirt. Mittlerweile beruhigt ThunderShirt schon über eine Millionen Hunde und Katzen weltweit. ThunderWorks hat es sich zum Ziel gemacht einfache und unkomplizierte Lösungen zu finden, um Tierbesitzern bei den häufigsten Problemen mit ihren Haustieren im Alltag zu helfen – wie beispielsweise bei Angstzuständen, Überreizbarkeit, Zerren, Anspringen, Bellen und vielem mehr.